Renovierungskredit/ Modernisierungskredit

Wertschaffung und Werterhalt für Ihre Wohnung oder Ihr Haus

Sie möchten Ihre Immobilie modernisieren, aufwerten oder eine energieeffizientere Heizung einbauen? Für diese Wertsteigerungen können Sie unser Renovierungs- oder Modernisierungskredit nutzen.

Ihre Vorteile:

  • Kredit trotz negativer Schufa-Einträge
  • Inkasso und Rechtsanwaltszahlungen kein Problem
  • schnelle Auszahlung
  • flexible Rückzahlung
  • lange Laufzeiten / geringe Raten
  • schnelle und unkomplizierte Abwicklung
  • persönlicher und kompetenter Ansprechpartner

Kredit für Renovierung und Modernisierung

Jede Immobilie kommt einmal in die Jahre und es werden Instandhaltungsmaßnahmen sowie Modernisierungen notwendig. In vielen Fällen reicht es nicht, den Räumen einen neuen Anstrich zu verpassen. Möchten Sie den Wert Ihrer Immobilie erhalten und außerdem Kosten einsparen, sollten Sie in einem umfangreicheren Stil renovieren. Haben Sie nicht genügend Rücklagen oder steht Ihnen nur ein kleines Budget zur Verfügung, können Sie einen Kredit für die Renovierung beantragen. Ein Grundbucheintrag ist dafür nicht notwendig. Viele Banken gewähren einen Renovierungskredit auch ohne Nachweis. Wie genau das funktioniert und was Sie für den Kredit einer Renovierung benötigen, erfahren Sie hier.

Renovierungskredit ohne Grundbucheintrag - was Sie finanzieren können

Sie fragen sich eventuell, warum Sie als Kredit für die Renovierung nicht gleich eine Bau- oder Immobilienfinanzierung nutzen sollten, schließlich haben Sie so einiges vor. Aber eine solche Finanzierung ist mit wesentlich mehr Aufwand verbunden und zudem ist für einen Renovierungskredit ohne Grundbucheintrag, auch Modernisierungskredit genannt, eine Summe von bis zu 50.000,00 € möglich. Mit diesem Betrag lassen sich nicht nur die Küche und das Bad erneuern, auch Türen und Treppen dürfen dann schon bald in neuem Glanz erstrahlen. Außerdem können Sie mit dem Renovierungskredit ohne Nachweis Energieeffizienzmaßnahmen ergreifen. Dazu gehört zum Beispiel die Neudämmung des Dachstuhls oder auch die Installation einer Fotovoltaik-Anlage. Ebenso wie Immobilienbesitzer dürfen Sie auch als Mieter einen Modernisierungskredit verwenden. Da der Renovierungskredit ohne Nachweis eines Grundbucheintrags gewährt wird, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wohnung nach Ihren Wünschen zu modernisieren. Selbstverständlich ist für die Maßnahmen das Einverständnis des Vermieters Voraussetzung. Da die Renovierung den Wert der Wohnung erhält und sogar hebt, stellt das allerdings kaum ein Hindernis dar.

Renovierungskredit ohne Grundbucheintrag - so geht's

Zunächst einmal sollten Sie wissen, dass Modernisierungskredite respektive ein Renovierungskredit ohne Nachweis zweckgebunden ist. Das bedeutet, wenn Sie keine bestimmten baulichen Maßnahmen vornehmen wollen, können Sie den Kredit für die Renovierung nicht beantragen. In der Regel sollten Sie also eine Immobilienwertsteigerung und/oder eine umweltschonendere Rohstoffnutzung sowie energieeffizientere Umbauten planen. Dann haben Sie die besten Voraussetzungen, um einen Renovierungskredit ohne Nachweis eines Grundbucheintrags zu erhalten. Was Sie in jedem Fall außerdem benötigen, ist ein Gehaltsnachweis und eine Bestätigung, dass das zu renovierende Objekt Ihr dauerhafter Wohnsitz ist. Außerdem müssen Sie der Bank nachweisen können, dass Sie den Kredit für die Renovierung der Wohnung oder des Hauses nutzen wollen. Hier ist es von Vorteil, wenn Sie gegebenenfalls bereits einen Kostenvoranschlag einer Baufirma oder Ähnliches vorlegen können. Wir beantragen einen Modernisierungskredit nicht nur bei einer Bank, sondern holen uns mehrere Angebote ein. Außerdem möchten wir natürlich den günstigsten Zinssatz für Ihren Kredit herausfinden. Denn wie bei einem klassischen Ratenkredit, schwanken auch hier die Zinsen je nach Anbieter und es gilt, je länger die Laufzeit, umso niedriger die Raten.